016

Achtsamkeit

Arbeitsruhe kürzen für mehr Flexibilität?

Lesezeit ca. 2 Minuten

Die Mindestruhezeit zwischen Arbeitstagen beträgt laut Arbeitszeitgesetz 11 Stunden. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände möchte diese Regelung lockern, um mehr Flexibilität zu ermöglichen. Oder sollte gerade in Zeiten ständiger Erreichbarkeit und hoher Arbeitsbelastung die Gesundheit der Arbeitnehmenden lieber durch weitere Verordnungen geschützt werden?

Arbeitswelt

Ein Meer digitaler Weiterbildungen

Lesezeit ca. 4 Minuten

Lebenslanges Lernen ist heute Grundlage dafür, sich an den immer schnelleren Wandel anzupassen: Er bringt stets neue Aufgaben mit sich und erfordert damit immer neues Wissen und neue Fähigkeiten. Dafür gibt es verschiedenste Weiterbildungsmöglichkeiten in riesiger Anzahl. Aber was genau sollten wir lernen? Und wie stellt man sicher, dass die Qualität der Angebote stimmt?

E-Government

Wer ist für die Umsetzung des OZG zuständig?

Lesezeit ca. 1 Minuten

Im Zukunftspanel "Staat und Verwaltung 2019" vom Centre for Digital Governance der Hertie School wurden etwa 1350 Behörden zur Gegenwart und Zukunft der Verwaltung befragt. In dieser Ausgabe: Das Onlinezugangsgesetz.

Wen sehen Sie bei der Umsetzung des OZG in der Verantwortung? Umsetzung OZG Welche Art der Einbindung wünschen Sie sich im Zuge des OZG und anderer Digitalisierungsprogramme? Einbindung OZG Quelle: https://www.zukunftskongress.info/sites/default/files/2019-11/Ergebnisse%20Zukunftspanel%202019.pdf

Digitalisierung

Fünf Vorschläge für einen modernen ÖPNV

Lesezeit ca. 2 Minuten

Auf dem HanseCom Forum treffen sich Mobilitätsanbieter und tauschen sich über Ideen, Innovationen und Lösungen für den öffentlichen Personennahverkehr aus. Bei der diesjährigen Veranstaltung wurden fünf Vorschläge zur Modernisierung des ÖPNV entwickelt. Die vorherrschende Fragestellung dabei: wie kann der Fokus des ÖPNV mehr auf die Kund*innen gesetzt und der Service verbessert werden?

Soft Skills

Gefühle am Arbeitsplatz

Lesezeit ca. 3 Minuten

Es wird gerne gesagt, dass Emotionen auf der Arbeit nichts verloren haben. Aber wir können ja nicht einfach einen Schalter umlegen, um unsere Gefühle verschwinden zu lassen. Die gute Nachricht: Das müssen wir auch gar nicht. Gerade als negativ wahrgenommene Gefühle wie Neid und Unsicherheit können uns dabei helfen zu erkennen, wie wir die richtigen Schritte machen und gute Entscheidungen treffen.