022

E-Government

1600 Hackerangriffe

Lesezeit ca. 2 Minuten

So viele Cyber-Attacken auf die Netzwerke der Bundesregierung musste das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) letztes Jahr abwehren - jeden Tag! Es sollte also nicht nur die Digitalisierung vorangetrieben werden: Auch die andere Seite der Medaille, die Cybersicherheit sollte einen hohen Stellenwert einnehmen. Aber wie weit sind wir damit in Deutschland?

Neues Arbeiten

"Der Mensch kann nicht immer erreichbar sein"

Lesezeit ca. 12 Minuten

Schützt die kommende Regelung zur Arbeitszeiterfassung die Arbeitnehmenden vor der Ausbeutung, oder nimmt sie ihnen Flexibilität? Genau diese Frage haben auch eine 32-Jährige freie Journalistin und ihr 63-Jähriger Vater diskutiert, der lange in Personalrat und Gewerkschaft war. Das Ergebnis ist ein spannendes Gespräch zwischen zwei Generationen - und zwei Fronten.

Soft Skills
✨ Quickie

ALPEN-Methode: strukturiere deinen Arbeitstag!

Die ALPEN-Methode sollte kurz vor Feierabend für den nächsten Tag genutzt werden, nicht erst am nächsten Morgen. Und so funktioniert sie:

A - Aufgaben und Termine aufschreiben. Notiere, was am nächsten Tag ansteht; auch Liegengebliebenes vom Vortag.

L - Länge der Aufgaben schätzen. Schreibe hinter jede Aufgabe, wie lange ihre Erledigung ungefähr dauert. Es geht nicht um minutengenaue Planung, sondern um ein Gefühl für die jeweilige Dauer. So kann Zeitstress besser vermieden werden.

__P - Pufferzeit einplanen. __ Verplane max. 50 bis 60% des Arbeitstages für Aufgaben und Termine, der Rest ist Pufferzeit für unvorhergesehene Aufgaben, Kaffeepausen etc. Diese Zeit sollte nochmal gerecht in Zeit für Arbeit und für Zeit Soziales geteilt werden.

E - Entscheidungen treffen. Priorisiere: Was solltest du als Erstes, was an diesem Tag erledigen und was reicht den Tag oder die Woche darauf? Und was kannst du evtl. delegieren?

N - Nachkontrolle. Gibt es liegengebliebene Aufgaben, die du seit Tagen nicht schaffst? Falls ja: kannst du sie ganz streichen?

Länge ca. 4 Minuten
Gesellschaft

Wie es ist, in einer KZ-Gedenkstätte zu arbeiten?

Lesezeit ca. 10 Minuten

Am 27.Januar jährte sich die Befreiung des Konzentrationslagers Ausschwitz zum 75. Mal. Zur Aufklärung und zum Andenken an die Opfer dienen heute 15 der ehemaligen KZs als Gedenkstätten. Aber wie ist es eigentlich, diese nicht wie Besucher*innen nach wenigen Stunden wieder zu verlassen, sondern dort täglich zur Arbeit zu gehen? Vier Angestellte berichten.

Verwaltung

Dürfen Behörden überhaupt Twitter nutzen?

Lesezeit ca. 3 Minuten

Stefan Brink, Landes-Datenschützer Baden-Württembergs, hat seinen Twitter-Account gelöscht, weil das soziale Netzwerk nicht den Vorgaben der DSGVO entspricht. Dürfen Behörden und andere öffentliche Stellen dann überhaupt über Twitter mit den Bürger*innen kommunizieren? Und falls nicht: was wäre eine geeignete Alternative?